Behauptungen über Masern und Masernimpfung - A-SITE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Behauptungen über Masern und Masernimpfung

Heilung > Schulmedizin - Industrie - Politik
AN DIE LEBENSGEFÄHRDENDEN GESCHÄFTEMACHER und EUGENIKER, sowie an ihre manipulierten Lakaien mit "Wikipedia-Wissen":

IMMER MEHR MENSCHEN BEMERKEN WAS LOS IST

UND WOLLEN EUER GIFT ...

  • WEDER AUF PFLANZEN,
  • NOCH IN BÖDEN,
  • NOCH IM WASSER,
  • NOCH IM ESSEN, 
  • NOCH IM TIERFUTTER,
  • NOCH IN DER LUFT, 
  • NOCH IN PFLEGEPRODUKTEN,
  • NOCH EINGESPRITZT ("Impfung")

Und je mehr Zwangsmaßnahmen ihr einführt, um so sicherer geht das nach Hinten los!

ALSO KEHRT UM und lasst uns FREUNDE sein, statt uns weiter zu schädigen!
Wem nutzt positive Propaganda über schädigende Gifteinspritzungen?
 
Was sind Masern?

Man sollte meinen, die Wissenschaft wisse, wovon da gesprochen wird, schließlich verabreichen sie auch Impfstoffe. Deren Schutzwirkung allerdings mehr als fraglich ist. Also wissen sie vielleicht doch nicht, was Masern eigentlich sind? Es gab einen aufsehenerregenden Gerichtsprozess (Dr. Lanka) über die Streitfrage, was denn ein "Masernvirus" sei, der in erster Instanz noch anders als in zweiter Instanz entschieden wurde und eine bittere Niederlage für den bisherigen schulmedizinischen Konsens brachte. Dennoch sind nicht alle Fragen damit geklärt.


Wie gefährlich sind Masern unter verschiedenen Lebensbedingungen?

Hier gilt es genau zu unterscheiden, denn bei schlechten Lebensbedingungen (Hygiene, Mangelernährung) und negativem Stress ist das Immunsystem schwächer, und verschiedene Krankheiten wirken sich drastischer aus.

A) Länder/Zeiten mit relativ guten Lebensbedingungen
In den USA gab es über einen Beobachtungszeitraum von 10 Jahren keinen einzigen Todesfall wegen Masern, wohl aber über 100 Tote wegen der Vielfach-Impfung. (Quelle: „National Vaccine Information Center“, in dem in den USA auftretenden Nebenwirkungen von Impfungen erfasst werden.)

In Deutschland wurde in den Medien ein Todesfall, angeblich wegen Masern, hochgespielt, es stellte sich aber heraus, dass da auch schwerwiegendere Probleme im Spiel waren. Impfprobleme werden in Deutschland kaum erfasst - und dann wird vorgetäuscht es gäbe kaum welche.

B) Länder/Zeiten mit relativ schlechten Lebensbedingungen
Früher waren selbst in Europa und den USA u.a. auch Masern gefährlicher als heute. Aber so ziemlich alles war gefährlicher, weil durch die schlechten Lebensbedingungen das Immunsystem gemindert war. 
Genauso heute in Ländern, in denen die Immunsysteme der Menschen wegen Nährstoffmangel, Hygienemangel, Umweltgiften oder Stress durch Kriege geschädigt sind. 

Unter solchen Bedingungen sind nicht die Masern oder andere Krankheiten das wahre Problem, sondern die ärgeren Wirkungen wegen des geschwächten Immunsystems. Die Lebensbedingungen gehören verbessert und die Psyche gestärkt, damit das natürliche Immunsystem gestärkt wird. Die Impfungen schwächen durch die darin enthaltenen Gifte das natürliche Immunsystem sogar noch zusätzlich!


Sind Masern ansteckend?

Eine gute Frage, die nicht so einfach zu beantworten ist. Praktisch gesehen passiert eine "Ansteckung", aber wodurch, ist viel unklarer als behauptet. Weil ja kein Masernvirus in der Form existiert, wie es graphisch so oft dargestellt wird. Siehe die Einwände des Virologen Dr. Lanka.
Auch die Psychosomatik ist diesbezüglich noch zu wenig erforscht.


Bekommen Geimpfte dennoch Masern?

Ja, und deswegen ist genau zu untersuchen, ob es sich bei den Impfungen nicht um ein Betrugsmodell handelt.


Bekommen natürlich Immunisierte wieder Masern?

Unter "natürlich Immunisierte" werden jene Menschen vestanden, welche die Masern durchmachten und dadurch das Immunsystem gestärkt wurde. Normalerweise bekommen diese also nicht wieder die Masern, sondern sie sind im Gegensatz zu der Impfwirkung tatsächlich immun. 

Und wenn doch, dann nach vielen Jahrzehnten, was mit einer anderswertigen Verminderung des Immunsystems zusammenhängen könnte.


"Masernepidemie" - Wodurch brechen Masern aus und ist dies gefährlich?

Die Gefährlichkeit hängt, wie beschrieben, mit den Lebensbedingungen zusammen. In den USA gab es über einen Beobachtungszeitraum von 10 Jahren keinen einzigen Todesfall wegen Masern, wohl aber über 100 Tote wegen der Mehrfach-Impfung.

In weitgehend durchgeimpften Ländern brechen Masern ebenfalls aus, und zwar ebenfalls bei den Geimpften. 

Die Frage, ob Masern eine normale Phase der Immunisierung des Körpers darstellen, ist auch noch nicht geklärt. Wohl aber, dass durchgemachte Masern das Immunsystem stärken.


Helfen Impfungen dem Immunsystem oder schwäche sie es?

Die Gifte und körperfremden Stoffe in den Impfungen schwächen das Immunsystem auf verschiedene Weise. Manche Schädigungen treten erst einige Zeit später auf.

Dass die sogenannte Immunreaktion (das Immunsystem wehrt sich gegen die angreifenden Gifte) wirklich etwas mit Immunisierung zu tun hätte, ist keineswegs wissenschaftlich belegt. Ja, Geimpfte werden ja genauso angesteckt wie Nichtgeimpfte. Doppelblindstudien werden nicht durchgeführt, die Angaben beruhen meistens auf Angeben des Herstellers, die Prüfung durch Behörden ist nicht wirklich gegeben. Eigentlich eine skandalöse Situation.


Hilft Panikmache vor Masern oder "Impfgegnern" oder schwächt dies die Menschen?

Zwei schädliche Angelegenheiten, die eingestellt werden sollte. 
Panikmache, Ängsteschüren, etwa vor Masern bei guten Lebensbedingungen, schwächt die Immunsysteme der Menschen.
Die Panikmache vor Masern in unseren Gegenden mit guten Lebensverhältnissen ist auch irreal! 

Noch schlimmer wäre/ist, wenn diese Ängste nur wegen Geschäftemacherei oder anderen bösartigen Absichten geschürt werden!

Impfgegner sind hingegen Giftverabreichungsgegner, Menschenschützer (und auch Tierschützer), und warnen berechtigt vor einer realen Gefahr! 
Die Hetze gegen gutmütige und wahrheitsliebende Menschen, die gegen die modernen Schierlingsbecher sind, nimmt unglaubliche Ausmaße an. 


Zusammenfassung:

  • Masern sind bei uns normalerweise harmlos, möglicherweise sogar nützlich für die normale Immunisierung des Körpers.
  • Aber bei geschwächtem Immunsystem, etwa durch schlechte Lebensbedingungen und psychischen Belastungen, können sogar Masern, wie fast jede andere zusätzliche Belastung, gefährlich werden. Deswegen gilt es, die Lebensumstände und die Psyche zu verbessern. 
  • Aber auch die Giftstoffe in Impfungen sind bei geschwächtem Immunsystem umso gefährlicher!
  • Gifte in Impfungen schaden mehr als normal zu sich genommene Gifte (weil gewisse Immunabwehrsysteme übergangen werden) dem Körper mehr oder weniger. Kurzfristig, siehe anerkannte Impfschäden in den USA, aber auch langfristig, wenn die Zuordnung schwerer zu beweisen ist.
  • Es ist kein Nachweis erbracht, dass eine Masernimpfung, auch nicht bei Mehrfachimpfung wirklich längere Zeit "schützt", wohl aber, dass unzählige Schädigungen durch die Impfgifte entstanden sind und logischerweise dürften mehr Gifte durch Mehrfachimpfungen noch eher/mehr schädigen.

Es sollten also 
1. schlechte Lebensbedingungen (Umweltgifte, Nahrung, Vitaminmangel, etc.) behoben werden, 
2. die Psyche möglichst gesund werden, und 
3. die nachweislich in vielen Fällen schädigenden Impfungen eingestellt werden.

Dies ist eine herausgebildete und begründete Meinung. 

 
Masernimpfung und die unterdrückten Fakten - Interview mit Frau Dr med Suzanne Humphries
Masernimpfung und die unterdrückten Fakten - Interview mit Frau Dr med Suzanne Humphries
Dr med Suzanne Humphries

Bei natürlichem Durchmachen der Masern etwa 65 Jahre Immunität.

Der Impfstoff wirkt nicht 

Selbst wenn jeder Mensch 2x geimpft werden würde, es ist unmöglich die Masern mit einem Masernimpfstoff auszurotten.
Der Glaube, dass Impfungen Krankheiten ausrotten könnten, ist reiner Blindglaube.

Ausserdem wird die Gefährlichkeit von Masern hinaufgespielt.
Die Sterberate bei Masern lag in der westlichen Welt fast bei Null, bevor man die Masernimpfung eingeführt hat.
Früher gab es (wegen der schlechten Lebensbedingungen) höhere Sterberaten

Lebende Viren im Impfstoff sind für die Ansteckung anderer eine Gefahr!

Anmerkung: Keine Übereinstimmung gibt es bei ihrer Aussage, sich bei der WHO zu informieren, welche in großem Ausmaß von der Gates-Stiftung, und diese wiederum von gewinnmachenwollenden Firmen finanziell unterstützt wird. Das geht so weit, dass inzwischen geschäftsschädigende und eugenikkritische Impfgegner als eine der größten Gefahren darstellt werden




 
Epoch Times klärt auf
Zellen menschlicher Föten, Glyphosat & „Kampfstoffe“ in Impfmitteln – offiziell belegt! ET im Fokus
Epoch Times berichtet: Glyphosat in Impfstoffen

Die Mumps-Masern-Rötel-Impfung „MMR II“ des Pharmagiganten Merck habe laut Wissenschaftler Samsels Untersuchungen die höchste Konzentration an Glyphosat.

Entzündungen, Autismus sind durch Glyphosat möglich.

Aufzählungen vieler weiterer schädlicher und ekelhafter Inhaltsstoffe.

Viele Schäden treten erst später auf, wenn der Zusammenhang mit der Impfung nicht mehr so leicht herstellbar ist.

 
Impfen macht erst krank!
Impfen macht erst krank!
Was macht der Impfstoff mit dem Immunsystem?

Bewirken Impfstoffe eine Immunität? Impfkommission: Das können wir nicht garantieren. Nutzen ist nicht belegbar.
Die Studien kommen meistens von den Herstellern selbst!

Inhaltsstoffe irritieren das Immunsystem. Das wird zwar auch gewollt, damit eine (angebliche?) Immunreaktion erzeugt wird. Doch was passiert dadurch wirklich?
Aluminiumverbindungen: Sehr ersorgniserregend. Aluminium ins Blut ist gefährlicher als auf die Haut - und schon das wird in Deos nicht mehr akzeptiert.
Formaldehyd, usw.

Die Frage ist, ob Impfungen überhaupt zugelassen werden dürften. 
Inzwischen über 2 Milliarden Umsatz.

Geimpfte Kinder sind kränker als ungeimpfte Kinder, also schaden Impfungen (im Schnitt).
Asthma bei Geimpften etwa 1000x wahrscheinlicher!


 
Die Gehirnwäsche ist schier unglaublich.

Beim Essen wird das Gift "konventionell" genannt.

Und selbst Leute, die sich kein Aluminium mehr auf die Haut auftragen,
rufen das noch viel ärgere Einspritzen von Giften sogar herbei, und meinen, das sei gut.

Tausende PR-Leute und viel Geld für Werbung/Medien, Ärzte und Politik, beeinflussen die öffentliche Darstellung. 

Und Schüler und Eltern informieren sich nicht bei den wohlwollenden Menschen, sondern sehen PR-Lügen als Wahrheit und den "großen Bruder" als Helfer. "1984".

Im TV werden durchdachte und gekastete gelenkte Diskussions-Runden präsentiert.

Die Zensur nimmt in Sozialen Medien gravierend zu

Warum, wenn Impfen denn so toll ist? 

Die Giftverabreicher (Impfbefürworter) und deren mediale Lakaien haben bei wahrem Argumentationsaustausch keine Chance, wenn sie nicht zensieren und verlogen emotionalisieren und die Helfer als Gefährder darstellen können.

Allerdings ist zu berücksichtigen, dass es von der Zeit her für wenige unmöglich ist tausende Unwahrheiten von zig tausenden PR-Leuten und sonstigen Leuten einzeln zu widerlegen, deshalb gilt es das prinzipielle System zu verstehen, nämlich dass der Mensch ein Immunsystem hat und das durch schlechte Lebensbedingungen samt Giften und psychosomatische Folgen geschwächt wird. Und zu den Giften gehören auch die "Impfungen".


Tausende schwere Fälle durch den Kombinations-Impfstoff

Zentrum der Gesundheit: "Fakt ist, dass dem Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) des US-Gesundheitsministeriums über 3.500 Berichte über schwere Nebenwirkungen infolge von Injektionen mit dem kombinierten Impfstoff DTap-IPV-Hib vorliegen.
Zu diesen potentiellen Folgeerkrankungen zählen u.a. Asthma, Hirnhautentzündung, Bauchspeicheldrüsenentzündung, anaphylaktische Anfälle, gastrointestinale Dysfunktionen, periphere Nervenstörungen wie z.B. Polyneuropathie oder das Guillain-Barré-Syndrom, sowie bakterielle Infektionen mit Moraxella catarrhalis oder Pneumokokken."
 
Angelika Müller: "Die Masern-Lüge" (Vortrag, 57 Min.)
Angelika Müller: "Die Masern-Lüge" (Vortrag, 57 Min.)
Eine Informatikerin, welche die Zahlen genauer betrachtet...

und ebenfalls die Illusion der Geschäftemacher zerstört

 
Kinderarzt kritisiert die „hochansteckende Masern-Hysterie“
Kinderarzt kritisiert die „hochansteckende Masern-Hysterie“
Measles OUTBREAK narrative reveals the BIG LIE about ABORTION
Measles OUTBREAK narrative reveals the BIG LIE about ABORTION
 
Das ungekürzte Interview von Hans Tolzin mit dem ZDF (WISO plus) über Masern und SSPE
Mein ungekürztes Interview im ZDF (WISO plus) über Masern und SSPE
SSPE gibt es erst seit der Masernimpfung!

Hans Tolzin bringt einen wichtigen Fakt ein.

Die Gefahr des SSPE wurde mit Hetze den Impfgegnern in die Schuhe geschoben,
doch wer ist nun wirklich für SSPE verantwortlich?

 
Historischer Rückblick: Impf-Pflicht konnte Masern nie ausrotten | 04.03.2015 | www.kla.tv
Historischer Rückblick: Impf-Pflicht konnte Masern nie ausrotten | 04.03.2015 | www.kla.tv
 
Dr. Stefan Lanka, der Masernvirusprozess! Löst wirklich der Virus die Masernkrankheit aus?
Dr. Stefan Lanka, der Masernvirusprozess! Löst wirklich der Virus die Masernkrankheit aus?
Wenn ausgerechnet ein Biologe und Virologe gegenredet...

Es gab sogar ein Gerichtsverfahren über zwei Instanzen, in dem letztlich Dr. Lanka nicht widerlegt werden konnte.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü