Tipps - wie man aus dem Sumpf rauskommt - A-SITE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tipps - wie man aus dem Sumpf rauskommt

Lebensübungen > Selbstprüfung
Der tiefe Sinn der 10 Gebote für Dummies.

Vorab ein paar strenge Worte: Die helfenden Hinweise sind nur für Änderungswillige, nichts für Weicheier und "Großgoscherte".
Wenn du meinst, du bist eh so großartig oder gerettet, weil du jemanden kennst, der noch viel ärger ist, dann rede dir und anderen das weiterhin ein. Das schützt allerdings vor den schlechten Folgen deines Größenwahnsinns nicht. Lies hier, wie Menschen zu seelischen Kretin gemacht werden, und hier kannst du dich selbst testen.

Die Gebote sind freiwillig, aber die Befolgung rettend für jene, die ihr bisheriges absurdes Vernichtung bringendes Leben, eigentlich Zombiedasein, endlich lassen wollen.
Und verstanden haben, dass Gott alles besser weiß und so liebevoll ist, dass er trotz all deiner miserablen Qualitäten mithilft ein neuer Mensch zu werden.
Und dann dir nichts mehr von dem nachträgt, was du bisher angerichtet hast.

Wie geht das nun?

Dem lieben himmlischen Vater zuhören wollen, 
es sich merken wollen 
und anwenden wollen! 

Und kein wenn und aber, sondern völlig Knecht des Wahren und Guten sein wollen, sonst kommst du nie aus deinem Dilemma raus.

(Diese Hörenden und Befolgenden werden "Israeliten" genannt, das hat aber nichts mit dem derzeitigen Volk Israel zu tun, sondern mit den Eigenschaften, die im Sinn von "Israel" stecken. Jakob wurde von Gott durch seine neuen guten Eigenschaften zu "Israel" umbenannt. So wie er auch Simon zu "Petrus" (Fels) umbenannte.)
 
Gott ist wie der beste Vater, den es geben kann. 

Wir fallen ins Materielle, halten uns für klug, wirken zestörerisch und wissen dann nicht mehr raus. 

Jesus erklärt den Weg heraus, welche schlechten Eigenschaften wir auf dem Weg ablegen müssen und welche himmlischen Eigenschaften stärken - und kommt uns auf halbem Wege entgegen. Und der Knüller: Jesus kam sogar herab und zeige uns im Fleische sogar vor, wie man den Anreizen widersteht und Gebote hält. Nicht, dass wir sagen könnten, "Du Gott hast leicht reden!". Also los, das Himmelreich ist uns nahe!
Mach es nach! Wirke aus ganzem Herzen in Jesu Namen, indem du ebenfalls widerstehst, dich demütig in dem Gesamtsinn einordnest, und jedem Menschen wohlwollend gegenüberstehst!!
 
Hinterfrage dich immer wieder, und will aus ganzer Kraft aus dem Chaos in die Ordnung kommen. 
Das ist die wahre Sabbathaltung und dieser feste Wille ist auch das Krafttanken.

Überwinde den Eigennutz, du brauchst nur das Notwendigste für deinen vorübergehenden Körper. 
Aber die göttlichen Funken zu fördern, ist für die Ewigkeit.
Ordne dich der für alle hilfreichen göttlichen Ordnung unter, statt ein eigensinniger Häuptling sein zu wollen. 

Deine Eltern, die dir so viel gutes getan haben, solltest du hoffentlich lieben, denn wenn du nichtmal diese nicht lieben kannst, sieht es schlecht aus. Aber in höherem Sinne geht es um das Gute und das Wahre, denen du dich nicht überordnen wollen sollst. Oder Gott und jenen, welche Seinen Geist innerlich fördern (die eigentlihe Kirche). Es geht also um Hochmut und Herrschsucht. Auch der Staat und alle Organisationen sind Unterordnung davon, solltem der Gesamtordnung dienen. Mach allerdings nicht mit, wenn etwas verlangt wird, das nicht in dieser Art der Liebe verwurzelt ist, also zerstörerisch wirkt. Denn gegen die Liebe zu fühlen, denken und zu handeln, bedeutet Gott nicht Gottes zu geben.
 
Töte niemanden innerlich ab. Also hasse nicht. Und wenn du gefehlt hast, schließ dieses Geschöpf mit den göttlichen Funken schnell wieder ins Herz, denn wenn du jemanden hasst, hasst du Jesus. Du kannst durch die Weisheit sinnvolle Regelungen treffen, aber es gibt keine Gerechtigkeit ohne Liebe!
Sei nicht genusssüchtig. Sieh deinen Körper als Werkzeug an und mach ihn nicht zum Götzentempel.
Beim Kindererzeugen sei besonders vorsichtig, dass du mit edler Liebe, Freude auf das Kind, statt nur Fleischeslust fühlst, denn du überträgst dies auf das Kind.

 
Du sollst nicht stehlen. Wir gehören Jesus, er ist unser König, und außerdem ist das SEIN Reich, SEINE Kraft und SEINE Herrlichkeit. Glaub nicht wie damals Luzifer, dass du ein Gott als Urquelle bist, sondern freu dich, dass du so viel empfangen kannst - wenn du es kannst.
Du sollst nicht lügen. Handle wahrhaftig, nicht gegen das Gewissen und schongarnicht gegen das Licht des Geistes, so in dir die Morgensonne aufgegangen ist. 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü