16 - A-SITE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

16

Lebensübungen > Der Weg zum wahren Leben
 
- 16 -



MEHR EINFLIESSEN VON HIMMLISCHER WAHRHEIT
BEGEISTERUNG BEI DEMÜT AUFNAHMEBEREITEN
GERICHT FÜR DIE BESSERWISSERISCH FINSTEREN 



Es wird in diesem Kapitel aufgedeckt das Böse und Falsche in der Kirche der Protestanten durch ein Einfließen aus dem Himmel, V. 1; in die Geistlichen, V. 2; in die Laien, V. 3; in das Verständnis des Wortes bei ihnen, V. 4-7; in die Liebe bei ihnen, V. 8,9; in den Glauben bei ihnen, V. 10,11; in die inwendigen Vernünfteleien bei denselben, V. 12-15; in alles bei ihnen zugleich, V. 17-21.

Aus dem Himmel erfolgt vermehrtes Einfließen der Wahrheit in die Welt und dadurch entsteht ein Gericht, bei dem man sich darüber freuen und sich ändern kann, oder aber am Falschen, das auch Böses hervorbringt, weiterhin festhalten kann. Die weltliche okkulte Elite möchte am Falschen festhalten und die Welt davon überzeugen.
16
Also laßt euer Licht leuchten vor den Leuten, daß sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen.
[PA 16] Du frommer Dulder, siehe her, dir liegt der Preis vor Augen! / Sag du Mir auch etwas, das möcht für Meine Größe taugen; / was ist's aus Meiner Taten Fülle, das zumeist dir dünket, / vor dem die größte Großtat rein ins Nichts hinuntersinket? – / Denn sieh, du hast gut raten, da von dir Ich nicht verlange, / wie von den erst'ren Weisen; rede und sei des nicht bange, / ob du Mir recht, ob nicht die beste Antwort werdest finden. / Fürwahr, ob so, ob so sich finden wird in deinem Künden, / dein Heil, Ich sage dir, wirst darum nimmerdar verlieren / und möchtest du in deiner Antwort noch so weit dich irren.
[DZS 12.16] Sehet die zahllosen leuchtenden Pünktchen nun wieder durcheinanderschimmern. Suchet nun euch eure Erde heraus. Nicht wahr, ihr möget sie nicht finden aus der großen Unzahl dieser Schimmerpünktchen heraus. Ja, Ich sage euch, ihr würdet euch auch vergebliche Mühe machen; denn diese Pünktchen, die ihr da sehet, sind schon wieder keine Sonnen, sondern sind ganze Sonnenwelten-Gebiete;
[MO 6.16] Wenn ihr euch an die Weltgelehrten wendet, welche wirklich sehr pfiffig sind, die werden es euch mit der größten Leichtigkeit an den Fingern herzählen, und es werden einige sagen, die Materie sei ebenso alt als Ich Selbst und somit ewig. – Nun seht, da haben wir ja ein leichtes Stück Arbeit und können bauen nach Belieben! Der einzige unerklärliche Umstand wäre dabei nur dieser, wie Ich es da mit dieser ungeheuren, ewigen Vorratskammer der Materie angefangen habe, um bis auf die gegenwärtige Zeit zahllose Dinge herauszudrechseln, und wann Ich eigentlich angefangen habe, daß Ich bis auf die gegenwärtige Zeit mit der Unendlichkeit fertig geworden bin. Setzt nicht jedes Ding einen Anfang voraus?


Inhalt der einzelnen Verse

(V. 1) Und ich hörte eine große Stimme aus dem Tempel sagen zu den sieben Engeln: Geht, und gießet aus die n (Schalen) des Zornes Gottes auf die Erde,
bedeutet, ein Einfließen vom Herrn aus dem Innersten des Himmels in die Kirche der Protestanten, wo die sind, welche in dem von der tätigen Liebe getrennten Glauben der Lehre nach und dem Leben nach stehen.

[1... Gabe aus dem Himmel, Wasser... Wahrheit, Zorn ... Gericht, es kommt darauf an, wie auf die vermehrte Wahrheit reagiert wird]
1 Mose 16.1 Sarai, Abrams Weib, gebar ihm kein Kind. Sie hatte eine ägyptische Magd, die hieß Hagar.
[GS 1.16.1] Unser gastlicher Freund ist schon hier; daher tretet nur sogleich in seine Sphäre. Diesen Geist sollet ihr auch wieder in seiner Sphäre sehen und von ihm ein wenig herumgeführt werden. Habt aber wohl acht auf das, was er euch zeigen und was er euch sagen wird, denn aus dem wird euch so manches bis jetzt noch unrichtig Aufgefaßte klar werden. – Ihr befindet euch schon in seiner Sphäre, so denn haltet euch auch an ihn; denn er ist ein tüchtiger Wegweiser und ist viel Weisheit in ihm aus Mir. Unterwegs werdet ihr schon noch erfahren, wer eigentlich dieser Geist ist. Und so denn höret ihn nun und folget ihm auch! [GS 2.16.1] Wir wollen nun einen weiteren Versuch machen und wollen uns auch diese menschlichen Wesen hier ein wenig näher vertraut machen, um daraus zu entnehmen, wessen Geistes Kinder sie sind, und auf welcher Stufe innerer Geistesverwandtschaft wir mit ihnen stehen. – Sehet die Formen dieser Menschen ein wenig näher an, und ihr werdet gar bald daraus ersehen, daß eben diese Menschen ihrer Form nach mit euch eine sehr bedeutende Ähnlichkeit haben. Solche Beobachtung gibt uns einen bedeutenden Wink, daß sie dem geistigen Vermögen nach euch so ziemlich ähnlich sein müssen, weil ihre äußeren Formen solches, wenn schon etwas oberflächlich, kundgeben.
Shrî-Bhagavân uvâca * DER ERHABENE SPRACH * 1. abhayam sattvasamshuddhir jñânayogavyavasthitih dânam damash ca yajñash ca svâdhyâyas tapa ârjavam Furchtlosigkeit, Wesensreinheit, in Wissensandacht Festigkeit, Spenden, Selbstbezähmung, Opfer, Studium, Buße und Redlichkeit;

(V. 2) Und es ging hin der erste und goß aus seine (Schale) auf das Land,
bedeutet, in diejenigen, die im Inwendigen der protestantischen Kirche sind, und sich auf die Lehre der Rechtfertigung durch den bloßen Glauben legen und Kleriker heißen;
[2... Lehre, Gelehrte, Klerus. Land ... Acker]
und es entstand bösartiges und verderbliches Geschwür,
bedeutet, inwendiges Böses und FALSCHESzerstörend für alles Gute und Wahre in der Kirche;
an den Menschen, die das Malzeichen des Tieres hatten, und sein Bild anbeteten,
bedeutet, bei denen, die ein Leben des bloßen Glaubens leben und dessen Lehre annehmen.

1 Mose 16.2 Und sie sprach zu Abram: Siehe, der HERR hat mich verschlossen, daß ich nicht gebären kann. Gehe doch zu meiner Magd, ob ich vielleicht aus ihr mich aufbauen möge. Und Abram gehorchte der Stimme Sarais.
2 Mose 16. Kap. 2 Und es murrte die ganze Gemeinde der Kinder Israel wider Mose und Aaron in der Wüste (2. Mose 17.2)
5. Mose 16.2 Und sollst dem HERRN, deinem Gott, das Passah schlachten, Schafe und Rinder, [Hörner ablegen, mild werden, Opfer bringen, Opferlamm] an der Stätte, die der HERR erwählen wird, daß sein Name daselbst wohne. [in jenen, die nach Seinem Namen barmherzig Opfer bringen]
[HG 1.16.2] Und als sie nun vollends bei ihnen waren, da sprach Ahbel zu Cahin: „Siehe hier der Früchte in Menge, welche sind die wahren Früchte der Reue und Trauer; bücke dich daher nieder zu ihnen, und sättige dich, und lösche deinen Durst!“
Jesaia 16.2 Aber wie ein Vogel dahinfliegt, der aus dem Nest getrieben wird, so werden sein die Töchter Moabs in den Furten des Arnon.
Joh.Ev. Kap.16.2 Sie werden euch in den Bann tun. Es kommt aber die Zeit, daß wer euch tötet, wird meinen, er tue Gott einen Dienst daran.
[GS 1.16.2] Der Geist spricht soeben zu euch: Kommet, kommet liebe Brüder, nach dem Willen des Herrn; ich will euch führen in das Reich der Wahrheit und in das Reich der Liebe!
[GS 2.16.2] Wie aber ihre innere geistige Beschaffenheit, als da ist ihre Liebe und ihre Begierde wie auch ihr Verständnis, näher und klarer beschaulich aussieht, das wollen wir aus ihren Gesprächen abnehmen; denn wovon das Herz voll ist, davon geht der Mund über. Und der Herr hat in eines jeden Menschen Herz den Trieb gelegt, demzufolge er nie mit dem so ganz zufrieden ist, was er hat, sondern fortwährend nach etwas Höherem trachtet. Dieser Trieb hat, wie alles, zwei Seiten, eine Licht- und eine Schattenseite. In der Schattenseite ist der Mensch blind, und das Höhere, das er verlangt, ist niedriger, als was er hat. Aber in der Lichtseite dieses Triebes verabscheut der Mensch alles Gegebene und will durchaus nur das Allerhöchste, nämlich nichts mehr und nichts weniger als den Herrn Selbst!
Sechs auf zweitem Platz bedeutet: Fest wie ein Stein. Kein ganzer Tag. Beharrlichkeit bringt Heil. "Kein ganzer Tag. Beharrlichkeit bringt Heil", weil er zentral und korrekt ist. Der Strich ist am untersten Platz des Kernzeichens Gen, Berg, daher der Vergleich mit dem Stein. Die Bewegungsrichtung dieses Striches ist eher nach unten als nach oben gerichtet, daher die Bereitschaft, sich jederzeit zurückzuziehen, die aus der durch seine zentrale und korrekte Stellung angedeuteten Besonnenheit inmitten der Zeit der Begeisterung hervorgeht.
Nichtschäd'gen, Wahrheit, Nichtzürnen, Nichtverleumden, Friede, Verzicht, Milde, Mitleid mit den Wesen, Scham, Nichtbegier, Nicht-Unstätsein;
[SA 16.2] Um euch aber doch einen Begriff davon zu geben, so denket euch einen großen geschliffenen Brillanten; denn so kantig ist diese Schnecke, auf der Oberfläche flacher und an dem untern Teile zugespitzter. Die Kanten, deren die Oberfläche allein mehrere Tausende in der schönsten Ordnung sich in lauter Dreiecken durchziehend besitzt, sehen aus wie halbklafterbreite, polierte, goldene Streifen, welche überall eine vollkommen regelmäßig dreieckige Fläche einschließen oder vielmehr einfassen. Die dreieckige Tafel ist so groß, daß eine jede Seite bei drei Klaftern mißt, und keine ist größer und keine kleiner. Nur zuoberst der Schnecke befindet sich eine größere Fläche, welche aber nicht mehr dreieckig, sondern zweiunddreißigeckig ist (und vollkommen ähnlich sieht einer sogenannten Windrose bei euch), welche in ihren äußeren Enden ebenfalls mit den breiten Goldstreifen umfaßt ist. Diese Tafeln sind so durchsichtig wie ein geschliffener Diamant und auch nicht minder fest. Der Unterschied besteht nur darin, daß alle diese Flächen das Vermögen haben,
das Licht der Sonne und der Gestirne einzusaugen und es dann in den verschiedensten Strahlenbrechungen zur dunkler gewordenen Nachtzeit wieder ausstrahlen zu lassen.
[ER 16.2] Aus was für einem Materiale besteht denn demnach diese zweite, feste Erde? – Euch dieses Material zu erklären, wird wohl etwas schwer sein, weil sich davon auf der Oberfläche der Erde wohl nirgends etwas Ähnliches vorfindet und auch nicht vorfinden kann, da die Bestandteile einer jeden Erde ganz verschiedenartig sind, was ihr auch bei der Betrachtung einer Nuß recht leicht ersehet, wo die äußere, grüne Rinde durchaus nichts von der harten Schale in sich enthält, so wie der innere Kern auch nichts, und ist ein jedes, wenn schon miteinander verbunden, dennoch für sich wie ganz ausgeschieden da. Also verhält es sich auch mit der Masse dieser zweiten, festen Erde. Sie ist weder Gestein, noch Metall, durchaus kein Diamant und noch weniger irgend Gold oder Platina; denn wäre diese Masse etwas Ähnliches, so würde sie fürs erste das innere Feuer, das den Eingeweiden entströmt, nicht aushalten. Sie würde bald geschmolzen und endlich in Schlacke und Asche verwandelt sein. Ebensowenig würde sie den mächtigen Durchgang von zahllosen Quellen von Feuer und anderen zerstörenden Substanzen aushalten, würde sich bald abnützen und anderseits in diesen Durchgangsteilen verwittern, in welchem Zustande sie dann zu ferneren Operationen untüchtig würde.
[DTT 16.2] „Höre, du mein lieber, kleiner herrgottlicher Messias aus Nazareth in Galiläa, was freilich nicht viel sagen will! Du hast uns nun so einige Beweislein geliefert, aus denen wir sogar mit unsern verstopften Ohren zu hören und mit verbundenen Augen zu sehen anfangen, daß du am Ende dennoch der verheißene Messias bist, aber eben mit dieser Einsicht stehen wir nun ganz als eingespannte Ochsen am Berge! Was werden wir nun tun? Oder was sollen wir nun tun?
[BM 16.2] Spricht der Schiffsmann:
„Frage dein Herz, deine Liebe! Was sagt diese? Was ist ihre Sehnsucht?
Hat dir diese aus deinem Leben heraus ganz bestimmt geantwortet, so hast du dann schon in dir selbst dein Los entschieden: denn jeder wird von seiner eigenen Liebe gerichtet!“
[GEJ 2.16.2] Sarah ist wohl die erste, die Mir einen allerherzlichsten Morgengruß bietet, und Ich frage sie, wie ihr die Feigen geschmeckt haben. Und sie sagte voll Freude: „Herr, die waren himmlisch gut und süß wie Honig! Philopold, Dein Freund, gab sie mir in Deinem Namen, und ich verzehrte sie alle; denn sie waren gar zu gut! Du hast sie sicher für mich hergeschafft!?“

(V. 3) Und der zweite Engel goß aus seine (Schale) über das Meer,
bedeutet, den Einfluß bei denen daselbst, die in ihrem (der Kirche) Äußeren sind und in jenem Glauben und Laien heißen;
und es ward Blut wie eines Toten, und alle lebendige Seele starb im Meere,
bedeutet, daß bei ihnen höllisches FALSCHESsei, durch das alles Wahre des Wortes und daher der Kirche und des Glaubens ausgelöscht worden.

[Sündenmeer, zufrieden mit Fleischtöpfen Ägyptens, ständig tätige unbewusste Sünde (3), kein Vertrauen in Gott, also Abweichung von der Art der Liebe Jesu. Haben selbsterdachte eigenwillige (3) Ideen, die aus den höllischen Eigenschaften entspringen]
3 und sprachen: Wollte Gott, wir wären in Ägypten gestorben durch des HERRN Hand, da wir bei den Fleischtöpfen saßen und hatten die Fülle Brot zu essen; denn ihr habt uns ausgeführt in diese Wüste, daß ihr diese ganze Gemeinde Hungers sterben lasset.
Kraft, Reinheit, Festigkeit, Geduld, Nichtkränken, nicht hochmüt'ger Sinn, Die finden sich bei einem, der zum Götterlos geboren ist.

(V. 4) Und der dritte Engel goß aus seine (Schale) in die Flüsse und in die n (Wasserquellen),
bedeutet, den Einfluß in das Verständnis des Wortes bei ihnen;
und es ward Blut,
bedeutet, verfälschte Wahrheiten des Wortes.
2 Mose 16.4 Da sprach der HERR zu Mose: Siehe, ich will euch Brot vom Himmel regnen lassen, und das Volk soll hinausgehen und sammeln täglich, was es des Tages bedarf, daß ich's versuche, ob's in meinen Gesetzen wandle oder nicht.
Heuchelei und Stolz und Hochmut, ein rauhes Wesen, Zornigkeit, Nichtwissen auch – bei dem, der zu Dämonenlos geboren ist.

(V. 5) Und ich hörte den Engel der Wasser sagen,
bedeutet, das göttlich Wahre des Wortes;
Gerecht bist Du, Herr! Welcher Ist, und Welcher War, und der Heilige, weil Du dieses et hast,
bedeutet, daß dies von der göttlichen Vorsehung des Herrn komme, Welcher ist und Welcher war das Wort, das außerdem entweiht würde.


2 Mose 16.5 Des sechsten Tages aber sollen sie zurichten, was sie einbringen, und es wird zwiefältig soviel sein, als sie sonst täglich sammeln.
(V. 6) Denn sie haben Blut der Heiligen und der Propheten vergossen,
bedeutet, jenes aus dem Grunde, weil der einzige Satz, daß der bloße Glaube ohne die Werke des Gesetzes selig mache, sobald er angenommen ist, alle Lehrwahrheiten aus dem Worte verdreht;
und Blut hast Du ihnen zu trinken gegeben, denn sie haben es verdient,
bedeutet, daß denen, die im bloßen Glauben sowohl der Lehre als dem Leben nach sich bestärkt haben, zugelassen worden sei, die Wahrheiten des Wortes zu verfälschen, und das Leben zu beflecken infolge der Verfälschungen.
6 Mose und Aaron sprachen zu allen Kindern Israel: Am Abend sollt ihr innewerden, daß euch der HERR aus Ägyptenland geführt hat,
(V. 7) Und ich hörte einen anderen vom Altar aus sagen: Ja, Herr, Gott, Allmächtiger! wahr und gerecht sind Deine e,
bedeutet, das göttlich Gute des Wortes bekräftigend jenes göttlich Wahre.
7 und des Morgens werdet ihr des HERRN Herrlichkeit sehen; denn er hat euer Murren wider den HERRN gehört. Was sind wir, daß ihr wider uns murrt?
(V. 8) Und der vierte Engel goß aus seine (Schale) in die Sonne,
bedeutet, den Einfluß in ihre Liebe;
und es ward ihm gegeben, die Menschen mit Hitze zu schlagen durch Feuer,
bedeutet, daß die Liebe zum Herrn sie quälte, weil sie in Begierden nach Bösem aus der Lust der Liebe zu demselben waren;
8 Weiter sprach Mose: Der HERR wird euch am Abend Fleisch zu essen geben und am Morgen Brots die Fülle, darum daß der HERR euer Murren gehört hat, daß ihr wider ihn gemurrt habt. Denn was sind wir? Euer Murren ist nicht wider uns, sondern wider den HERRN.
(V. 9) und es waren entbrannt die Menschen in großer Hitze und lästerten den Namen Gottes, Der Gewalt hat über diese Plagen,
bedeutet, daß sie wegen der aus heftigen Begierden nach Bösem entspringenden Lust der Selbstliebe nicht anerkannten die Göttlichkeit des Mensch- lichen des Herrn, von Dem doch alles Gute der Liebe und alles Wahre des Glaubens einfließt;
und nicht ihren Sinn, Ihm Herrlichkeit zu geben,
bedeutet, daß sie deshalb nicht mit einigem Glauben annehmen können, daß der Herr sei der Gott des Himmels und der Erde, auch nach dem Menschlichen, obgleich das Wort es lehrt.
9 Und Mose sprach zu Aaron: Sage der ganzen Gemeinde der Kinder Israel: Kommt herbei vor den HERRN, denn er hat euer Murren gehört.
(V. 10) Und der fünfte Engel goß aus seine auf den Thron des Tieres,
bedeutet, den Einfluß in ihren Glauben;
und sein Reich ward mit Finsternis erfüllt,
bedeutet, daß nichts als FALSCHESzum Vorschein kam;
und sie zerbissen ihre Zungen vor Beschwerde,
bedeutet, daß sie die Wahrheiten nicht ertragen konnten.
10 Und da Aaron also redete zu der ganzen Gemeinde der Kinder Israel, wandten sie sich gegen die Wüste; und siehe, die Herrlichkeit des HERRN erschien in einer Wolke. (4. Mose 12.5)
(V. 11) Und lästerten den Gott des Himmels ob ihrer Beschwerden und ob ihrer Geschwüre,
bedeutet, daß sie nicht anerkennen konnten, daß der Herr allein der Gott des Himmels und der Erde sei, wegen des Widerstreits von dem inwendigen Falschen und Bösen her;
und bekehrten sich nicht von ihren Werken,
bedeutet, daß sie, obgleich aus dem Worte unterrichtet, doch nicht abweichen vom Falschen des Glaubens und daraus (hervorgehendem) Bösen des Lebens.
11 Und der HERR sprach zu Mose:
(V. 12) Und der sechste Engel goß aus seine über den großen Strom Euphrat,
bedeutet, den Einfluß in ihre tieferen Vernünfteleien, durch die sie die Rechtfertigung durch den bloßen Glauben befestigen;
und es vertrocknete sein Wasser, damit bereitet würde der Weg der Könige von Sonnenaufgang,
bedeutet, daß entfernt worden sei das Falsche jener Vernünfteleien bei denen, die vom Herrn im Wahren aus dem Guten sind und in die neue Kirche eingeführt werden sollen.
12 Ich habe der Kinder Israel Murren gehört. Sage ihnen: Gegen Abend sollt ihr Fleisch zu essen haben und am Morgen von Brot satt werden, und innewerden, daß ich der HERR, euer Gott, bin.

[HIM 3.400617.16] Und hat der Mensch das ernstlich genommen, da er sieht in sich der finsteren Zweifel große Menge, so fange Ich dann an, von außen her zu wirken als ein Überwinder des Todes und aller Höllen durch die Werke der Erlösung und gebe dann dem Menschen aus Meiner Erbarmung ---> Kreuz und Leiden nach Meiner Weisheit. Dadurch werden dann dem Menschen die Welt und ihre Freuden so bitter, dass er einen baren Ekel davor bekommt und sich zu sehnen anfängt nach der Befreiung aus dem Leben der Leiden. Und sieh, da nun dadurch diese Bestien keine Nahrung in der Seele mehr bekommen von der sündevollen Außenwelt, so werden sie dann schwach und vertrocknen beinahe ganz in den Organen der Seele und geraten dadurch ganz in einen sich unbewussten Zustand.
(V. 13) Und ich sah aus dem Munde des n und aus dem Munde des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten,
bedeutet, Wahrgenommenes aus jener Theologie, welche gegründet ist auf die Lehre von der Dreieinigkeit von Personen der Gottheit und auf die Lehre der Rechtfertigung durch den bloßen Glauben ohne die Werke des Gesetzes;
drei unreine Geister gleich Fröschen,
bedeutet, daß bloße Vernünfteleien und Begierden Wahres zu verfälschen entstanden.
13 Und am Abend kamen Wachteln herauf und bedeckten das Heer. Und am Morgen lag der Tau um das Heer her. (4. Mose 11.31) [Hier geht es also bei Mose bei jenen weiter, die sich besserten, während es in der Offenbarung hier um die anderen geht.]
(V. 14) Denn sie sind Geister von Dämonen,
bedeutet, daß sie Begierden seien, Wahres zu verfälschen und aus Falschem zu vernünfteln;
welche Zeichen tun, hinzugehen zu den Königen des Landes und des ganzen Erdkreises, sie zu versammeln zum Krieg jenes großen Tages Gottes, des Allmächtigen,
bedeutet, die Beteuerungen, daß ihr FALSCHESwahr sei, und die Aufregung aller in jener ganzen Kirche, die in demselben Falschen sind, die Wahrheiten der neuen Kirche zu bekämpfen.
14 Und als der Tau weg war, siehe, da lag's in der Wüste rund und klein wie der Reif auf dem Lande.
(V. 15) Siehe, Ich komme wie ein Dieb, selig ist, wer wacht und seine Kleider bewahrt,
bedeutet, die Ankunft des Herrn, und dann den Himmel für die, welche aufsehen zu Ihm und beharren im Leben nach Seinen n, welche Wahrheiten des Wortes sind;
damit er nicht nackt wandle und man seine Schande sehe,
bedeutet, damit sie nicht bei denen seien, die in keinen Wahrheiten sind, und nicht zur Erscheinung kommen ihre höllischen Triebe.
15 Und da es die Kinder Israel sahen, sprachen sie untereinander: Man hu? (Das heißt: Was ist das?); denn sie wußten nicht was es war. Mose aber sprach zu ihnen: es ist das Brot, das euch der HERR zu essen gegeben hat. (2. Mose 16.4)
(V. 16) Und er hat sie versammelt an den Ort, der auf hebräisch Armageddon heißt,
bedeutet, den Zustand des Kampfes aus Falschem gegen Wahres, und das Streben, die neue Kirche zu zerstören, hervorgehend aus der Liebe zur Obergewalt und Hoheit.
16 Das ist's aber, was der HERR geboten hat: Ein jeglicher sammle, soviel er für sich essen mag, und nehme einen Gomer auf ein jeglich Haupt nach der Zahl der Seelen in seiner Hütte.
(V. 17) Und der siebente Engel goß seine in die Luft,
bedeutet, einen Einfluß in alles zugleich bei ihnen;
und es ging aus eine große Stimme aus dem Tempel des Himmels vom Thron, die sprach: Es ist geschehen,
bedeutet, daß so vom Herrn offenbar gemacht worden, daß alles zur Kirche Gehörige verwüstet sei und daß nun das Letzte bevorstehe.
17 Und die Kinder Israel taten also und sammelten, einer viel, der andere wenig.
(V. 18) Und es wurden Stimmen und Blitze und Donner,
bedeutet, Vernünfteleien, Verfälschungen des Wahren und Beweisführungen aus Falschem des Bösen;
und ein großes Erdbeben entstand, dergleichen nicht gewesen, seit Menschen gemacht sind auf der Erde, ein solches Erdbeben also groß,
bedeutet, daß alles zur Kirche Gehörige gleichsam erschüttert, durchschauert, umgekehrt und vom Himmel abgetrennt worden sei.
18 Aber da man's mit dem Gomer maß, fand der nicht darüber, der viel gesammelt hatte, und der nicht darunter, der wenig gesammelt hatte; sondern ein jeglicher hatte gesammelt, soviel er für sich essen mochte
(V. 19) Und es zerfiel die große Stadt in drei Teile, und die Städte der Völkerschaften fielen,
bedeutet, daß jene Kirche in Rücksicht der Lehre von jenen gänzlich zerstört worden sei, desgleichen alle Ketzereien, die aus ihr hervorgegangen waren;
und , die große, kam ins Gedächtnis vor Gott, zu geben ihr den Becher des Weines der Entbrennung seines Zorns,
bedeutet, daß alsdann auch die Niederreißung der Dogmen der römisch-katholischen Religion stattgehabt habe.
19 Und Mose sprach zu ihnen: Niemand lasse etwas übrig bis morgen.
(V. 20) Und jede Insel floh, und Berge wurden nicht gefunden,
bedeutet, daß gar keine Glaubenswahrheit und gar kein Gutes der Liebe mehr da sei.
20 Aber sie gehorchten Mose nicht. Und da etliche ließen davon übrig bis morgen; da wuchsen Würmer darin und es ward stinkend. Und Mose ward zornig auf sie.
(V. 21) Und großer Hagel, wie eines Talentes schwer, fiel vom Himmel auf die Menschen,
bedeutet, verderbenbringendes und empörendes Falsches, durch das jede Wahrheit des Wortes und daher der Kirche zerstört wurde;
und es lästerten die Menschen Gott ob der Plage des Hagels, weil sehr groß war seine Plage,
bedeutet, daß sie, weil sie sich in dergleichen Falschem bestärkt hatten, das Wahre so von Grund aus leugneten, daß sie es nicht mehr zu erkennen vermögen, wegen des Widerstreits, der aus ihrem inwendigen Falschen und Bösen hervorgeht.


21 Sie sammelten aber alle Morgen, soviel ein jeglicher für sich essen mochte. Wenn aber die Sonne heiß schien, zerschmolz es. 22 Und des sechsten Tages sammelten sie des Brots zwiefältig, je zwei Gomer für einen. Und alle Obersten der Gemeinde kamen hinein und verkündigten's Mose. 23 Und er sprach zu ihnen: Das ist's, was der HERR gesagt hat: Morgen ist der Sabbat der heiligen Ruhe des HERRN; was ihr backen wollt, das backt, und was ihr kochen wollt, das kocht; was aber übrig ist, das lasset bleiben, daß es behalten werde bis morgen. (1. Mose 2.2-3) (2. Mose 20.8) 24 Und sie ließen's bleiben bis morgen, wie Mose geboten hatte; da ward's nicht stinkend und war auch kein Wurm darin. 25 Da sprach Mose: Esset das heute, denn es ist heute der Sabbat des HERRN; ihr werdet's heute nicht finden auf dem Felde. 26 Sechs Tage sollt ihr sammeln; aber der siebente Tag ist der Sabbat, an dem wird nichts da sein. 27 Aber am siebenten Tage gingen etliche vom Volk hinaus, zu sammeln, und fanden nichts. 28 Da sprach der HERR zu Mose: Wie lange weigert ihr euch, zu halten meine Gebote und Gesetze? 29 Sehet, der HERR hat euch den Sabbat gegeben; darum gibt er euch am sechsten Tage zweier Tage Brot. So bleibe nun ein jeglicher in dem Seinen, und niemand gehe heraus von seinem Ort des siebenten Tages. 30 Also feierte das Volk am siebenten Tage. Das Manna 31 Und das Haus Israel hieß es Man. Und es war wie Koriandersamen und weiß und hatte den Geschmack wie Semmel mit Honig. 32 Und Mose sprach: Das ist's, was der HERR geboten hat: Fülle ein Gomer davon, es zu behalten auf eure Nachkommen, auf daß man sehe das Brot, damit ich euch gespeist habe in der Wüste, da ich euch aus Ägyptenland führte. 33 Und Mose sprach zu Aaron: Nimm ein Krüglein und tu ein Gomer voll Man darein und laß es vor dem HERRN, daß es behalten werde auf eure Nachkommen. (Hebräer 9.4) 34 Wie der HERR dem Mose geboten hatte, also ließ es Aaron daselbst vor dem Zeugnis, daß es behalten werde. 35 Und die Kinder Israel aßen Man vierzig Jahre, bis daß sie zu dem Lande kamen, da sie wohnen sollten; bis an die Grenze des Landes Kanaan aßen sie Man. (Josua 5.12) 36 Ein Gomer aber ist der zehnte Teil eines Epha.    



Der Weg zur Erlösung Teil 16:



Und hat der Mensch das ernstlich genommen, da er sieht in sich der finsteren Zweifel große Menge, 

so fange Ich dann an, von außen her zu wirken als ein Überwinder des Todes und aller Höllen durch die Werke der Erlösung und gebe dann dem Menschen aus Meiner Erbarmung Kreuz und Leiden nach Meiner Weisheit. 

Dadurch werden dann dem Menschen die Welt und ihre Freuden so bitter, daß er einen baren Ekel davor bekommt und sich zu sehnen anfängt nach der Befreiung aus dem Leben der Leiden. 

Und sieh, da nun dadurch diese Bestien keine Nahrung in der Seele mehr bekommen von der sündevollen Außenwelt, so werden sie dann schwach und vertrocknen beinahe ganz in den Organen der Seele und geraten dadurch ganz in einen sich unbewußten Zustand.
[HIM 3.400617.16] 



[RB 1.78.16] Spricht die Helena etwas beruhigter: "O Du mein Gott und mein Herr! Na ist aber das doch eine Frage! - Wenn's auf meine Liebe zu dir ankommt, so kannst du ja ohnehin in mein Herz hineinsehen, und da muß sich's ja gleich zeigen, ob noch wer Platz in meinem Herzen hätte! Dich liebe ich ja nur ganz allein, und früher habe ich den vermeintlichen Joseph oder Petrus ja auch nur Deinetwegen geliebt! Um meine Liebe zu Dir darf Dir wohl nie bange sein. Aber mir darf es wohl bangen um Deine Liebe zu mir, wo ich eine so große Sünderin bin!"


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü