5G WLAN Strahlung - A-SITE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

5G WLAN Strahlung

Heilung > Fremdkörper und Gifte
5G ist die 5. Generation des Mobilfunks
5G ist so schnell, dass erstmals unzählige Daten in "Echtzeit" verarbeitet werden können.
5G ist somit auch die Voraussetzung für Industrie 4.0, selbstfahrende Autos, Internet der Dinge
Und auch für Totalüberwachung. Alles wird verchipt.

Vor den Gesundheitsrisken warnt sogar die Ärztekammer, aber in Wirtschaftskreisen lässt man sich nicht beeindrucken.
Es geht um ein Riesengeschäft.
Man hört von tot umfallenden Vögeln, wird abgestritten, soll doch stimmen...
Dann Nasenbluten, usw.
Jedenfalls werden lebende Zellen geschädigt.
Mikrowellenwaffenexperte Barrie Trower meint, nicht einmal die Hersteller können die fatalen Folgen von 5G abschätzen, und schon bei vorherigen Versionen können auf lange Zeit z.B. Unfruchtbarkeit entstehen.

Links:

FunkWissen (Ulrich Weiner auf yt)
Ulrich Weiner Homepage mit aktuellen Infos
Stop5G (fb, engl.)

20,000 Satellites for 5G to be Launched Sending Focused Beams of Intense Microwave Radiation Over Entire Earth (Link)

Petitionen gegen 5G sind über Suchmaschinen auffindbar.
Was erzeugen 5G und WLAN - und was kann man spirituell machen?

Durch die Strahlung werden im Körper Spannungen erzeugt.

Alleine mit dieser Erkenntnis ist auch schon klar, was man daraufhin machen kann. 
Sich in der Entspannung, im Vergeben üben. Das ist befreiend.
Und man ist viel belastbarer.
Angst vor 5G wäre hingegen kontraproduktiv, diese macht eher krank.

LIEBE ist - wie immer - die beste Lösung!

Gewitter haben reinigende Luftwirkung. 
So macht es der Edle auch mit den unabsichtlichen Fehlern und Sünden der Menschen, die Spannungszustände hervorrufen. 
Unabsichtliche Fehler: drüber hinweggehen, so wie Donner verklingt
Sünden vergeben, wie das Gewitterwasser reinigt.

Weitere Hilfsmaßnahmen:

Kabel statt WLAN
Wenn WLAN, dann weiter weg und mit Kabel zum Computer (negative Auswirkung nimmt mit Entfernung ab)
Kein WLAN in Schulen
Sich überall gegen die Dauerbelastung 5G aussprechen und aufklären
 
5G die große Gefahr - Diskussion im EU-Parlament - ganze Länge
5G die große Gefahr - Diskussion im EU-Parlament - ganze Länge
Wie traurig, dass sich die 5G-Verantwortlichen vor der Diskussion drücken!

"Prof. Dr. Klaus Buchner und Ulrich Weiner sprechen in einer Live Sendung im EU-Parlament zu den Gefahren von 5G. Die eingeladenen Mobilfunkbetreiber haben kurzfristig abgesagt. Als einzige Partei stellt sich im Moment die ÖDP (Ökologisch Demokratische Partei) gegen den Aufbau von 5G."
 
Kurzvortrag: "Was ist 5G?" von Ulrich Weiner (Sensitiv)
Kurzvortrag: "Was ist 5G?" von Ulrich Weiner
5G, Aluminium und Quecksilber Auswirkungen
5G, Aluminium und Quecksilber Auswirkungen
 
5G Gigantic health hazard - dr Barrie Trower & sir Julian Rose
5G Gigantic health hazard - dr Barrie Trower & sir Julian Rose
FAKTEN [46] ----- 5G StrahlenGAU -------
FAKTEN [46] ----- 5G StrahlenGAU -------
 
 
Wissenschaftler im Interview: Schädliche Auswirkungen der Mobilfunkstrahlung werden verborgen
Wissenschaftler im Interview: Schädliche Auswirkungen der Mobilfunkstrahlung werden verborgen
GeheimdienstInsider packt aus PSYCHOTRONIK ▶ Waffensystem oder Mobilfunk Infrastruktur
GeheimdienstInsider packt aus PSYCHOTRONIK ▶ Waffensystem oder Mobilfunk Infrastruktur
 
“Hallo!

Bitte lassen Sie sich nicht verunsichern: Vernetzte Endgeräte sind weit stärker aktiv, je schlechter der Empfang ist. Mit dem Ausbau von 5G könnte es daher sogar zu einem Sinken der Messwerte kommen, weil der Empfang besser wird. Denn 5G ist die kommende fünfte Generation drahtloser Breitbandtechnologie, die höhere Geschwindigkeiten und eine bessere Abdeckung bieten wird. 

 Höhere Frequenzen sind nicht gefährlicher, ab 300 Gigahertz etwa ist man im Bereich der Infrarotstrahlung, die von Menschen problemlos vertragen wird. Heute senden die bestehenden Netze im Bereich von 790 Megahertz bis maximal 2,6 Gigahertz. 5G würde Frequenzen von bis zu 70 oder 80 Gigahertz ermöglichen.

Neben der WHO, die strikte Grenzwerte vorgibt, stellt auch der österreichische Oberste Sanitätsrat als zweites bedeutendes Expertengremium klar, dass bei Einhaltung der vorgegebenen Grenzwerte keine Gesundheitsgefahr anzunehmen ist. Die regelmäßigen Messungen der verantwortlichen Fernmeldebehörden zeigen überdies, dass die Immissionsbelastung nur zwischen einem Hundertstel und einem Tausendstel liegt und daher so gering ist, dass eine Überschreitung der geltenden Grenzwerte bei Ausbau von 5G ausgeschlossen erscheint.

Innerhalb der gültigen Grenzwerte für Mobilfunksendeanlagen und bei Einhaltung der im Rahmen der Produktsicherheit an Mobiltelefone gestellten Anforderungen gibt es keine bestätigten Belege auf eine schädigende Wirkung des Mobilfunks. Mögliche elektromagnetische Belastung, auch wenn diese gesundheitlich unbedenklich ist, entsteht unabhängig von 5G durch die Endgeräte.
Liebe Grüße

Team Kurz"

Soweit die Argumente von der Regierungspartei ÖPV

Was ist dazu zu sagen?

1) Auch ohne ein vernetztes Endgerät zu benutzen belastet 5G den Körper, erzeugt oxidativen Stress. Und das umso mehr, je mehr Sendemasten man permanent ausgesetzt ist, ohne dass der Körper Erholung bekommt. Insbesondere gibt es durch die Flächendeckung auch noch keine Fluchtmöglichkeit irgendwo Strahlungsinseln zu finden.

2) Dass die 5G sehr wohl gefährlich ist, zeigt z.B. Barry Trower auf.

3) Grenzwerte sind generell nicht wirklich ein Schutz, diese werden erstens nach Belieben durch die Industrie festgelegt, und zweitens gehen Grenzwerte am Problem vorbei, wenn man meint, erst ab einer gewissen Wert wäre etwas gefährlich und das wäre bei jedem Menschen gleich. Besonders arg ist ja, dass sensitvere Menschen durch die Flächendeckung nirgendwohin flüchten können.

4) Heutzutage noch von "keinen bestätigten Belegen" für die Schädigung durch den Mobilfunk zu reden ist schon ziemlich unverfroren.

Aber dennoch nicht vergessen, dass etwa durch Liebe dem oxidativen Stress entgegengewirkt werden kann.
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü