Was beim Kirchenfall inszeniert ist - A-SITE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Was beim Kirchenfall inszeniert ist

Fragen zur Zeit > Glaubensfragen
Schon aufgefallen, welche Gruppen öffentlich als p äd oph il bezeichnet werden und welche nicht?
In Wahrheit sind sehr viele Organisationen, staatliche und geschäftliche Einrichtungen, politische Parteien (bzw. Teile davon), und "Elitemitglieder" verschiedenster Kreisen ganz gezielt involviert. Eine riesige internationale kriminelle Angelegenheit und es gibt laufend auch Tote unter den Ermittlern. Offen gesagt wird es allderding vor allem bei der kath. Kirche. Warum nur hier?

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Führung des Vatikan antichristlich ist, und sie also keineswegs Christus vertreten, sondern das nur vorspielen. Wenn der Vatikan also untergehen soll, dann wollen sie selbst den maximalen Schaden für das Ansehen von Christen und vor allem Christus bewirken! Dafür sind sie da! Sie sind ja auch in der Freimaurerei und in verschiedenen luziferischen Organisationen vertreten, welche auch ohne dem Vatikan die UNO und die Welt steuern können.

Dieser "letzte Papst", der eigentlich nicht wirklich "rechtmäßig" gewählt wurde, ist also der Vernichter alles Guten schlechthin. Die Menschen sollen "NO RELIGION!" schreien, weil die Re-Ligion mit der Wiederverbindung mit der Liebe Gottes die einzige Rettung vor dem ganzen Wahnsinn ist.

Dieser "letzte Papst" wurde ja auch mehrfach sehr genau prophezeit, und auch hierbei griffen diese antichristlichen Herrschaften ein. Wie? Sie ergänzten selbst die eine Prophezeiung und täuschten vor, dass in der Prophezeiung "Petrus, der Römer" als Beinahme für den letzten Papst angegeben worden sei. Was allerdings nicht stimmt. Warum ist das wichtig? Erstens, war es von Anfang an eine Lüge, dass Petrus die Kirche gegründet haben soll, er war nie in Rom. Zweitens wird auch jetzt durch die Taten des letzten Papstes, der sowohl Christen verfolgen lässt, als auch die Verfolgung der Kirche forciert, wieder der Name Petri und auch der Name Franziskus in den Dreck gezogen.

Laut Irlmaier werden in Rom bald Priester auf offener Straße abgeschlachtet. 

Aber nicht vergessen, die Kriminellen sind deswegen nicht aus der Welt, es wurde nur eine Institution geopfert, damit die Menschen meinen, sie hätten etwas erreicht.
Wenn aber Jesus, also das Kind mit dem Bade ausgeschüttet wird, dann haben in Wahrheit die Luziferianer die Menschen ausgetrickst.
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü