Gender Mainstreaming - A-SITE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gender Mainstreaming

Fragen zur Zeit > Bildung oder Manipulation?
2. AZK - Inge M. Thürkauf - Von der biologischen Revolution zur Gefahr des Genderismus
2. AZK - Inge M. Thürkauf - Von der biologischen Revolution zur Gefahr des Genderismus
Inge M. Thürkauf hat viel recherchiert. Das war einer der ersten größeren Vorträge über den absurden Genderismus, der durchgezogen werden soll - und wie man inzwischen sieht, stecken sie eine Menge Energie in diese Transformation des Menschen.
 
Ein norwegischer Komiker recherchiert diesmal ernsthaft über die neuen Gendertheorien.

Männliche Pfleger und weibliche Ingenieure sind trotz aller Anstrengungen durch die Regierung weiterhin eine Seltenheit.
Sind die Geschlechter doch nicht so gleich wie angegeben?

Angeborene Unterschiede in den Gehirnen bei Mädchen und Buben.

Das wird von den Genderleuten negiert.
Gefühle, Emotionen, Interessen, Intelligenz, Fähigkeiten wären im Grunde gleich.
Die Geschlechterrolle wäre nur durch den Umgang in der Kindheit geprägt.

Und genau diese Gender-Mainstreaming-Theorie wurde widerlegt.
(Und dennoch politisch durchgesetzt!!)
Harald Eia - Hjernevask - Das Gleichstellungsparadox
Harald Eia - Hjernevask - Das Gleichstellungsparadox (deutsche Vertonung)
 
Dr. Gerald Hüther: Mädchen und Jungs - wie verschieden sind sie?
Dr. Gerald Hüther: Mädchen und Jungs - wie verschieden sind sie?
Schon vor der Geburt bewirkt das Y-Chromosom eine Änderung bei den Buben.

Lt. Gerald Hüther brauchen Jungs und Männer dann mehr Sicherheit und wollen Technik-, Macht- und Bedeutungs-Berufe.

Es gilt Mädchen und Buben entsprechend ihrer Vor- und Nachteile zu fördern und nicht gleichmachen zu wollen.

Und dass Frauen den früheren Irrtümern und dem Ausgenutztwerden der Männer folgen, ist auch keine so gute Idee.

Anmerkung 1: Die Hirnforschungs-Erkenntnisse widerlegen prinzipiell die Gender-Mainstreaming-Behauptungen, "Girls-Day-Initiativen" und Quotenregelungen.

Anmerkung 2: Dass es nur wegen der Erotik den Unterschied geben soll, ist spirituell zu wenig durchblickend.
Es geht vielmehr um das Zusammenspiel Liebe-Weisheit und Geben-Empfangen.
 
Jasun Horsley - Sex, Occultism and Social Engineering: Part One
Jasun Horsley - Sex, Occultism and Social Engineering: Part One
Jasun Horsley - Sex, Occultism and Social Engineering: Part Two
Jasun Horsley - Sex, Occultism and Social Engineering: Part Two
Jasun Horsley - Sex, Occultism and Social Engineering: Part Three
Jasun Horsley - Sex, Occultism and Social Engineering: Part Three
Die Wurzeln des Gender-Mainstreaming gehen auch ins Sexual-Magische.
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü