Schafe - Böcke - Wölfe - A-SITE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schafe - Böcke - Wölfe

Lebensübungen > Umgang mit Menschen
[RB 2.259.2] Tritt Petrus vor und sagt: "Wir kommen von oben her und ziehen auf eine kurze Frist nach unten, um 

  • die verlorenen Schafe und Lämmer zu suchen, 
  • die Böcke zu züchtigen 
  • und die Wölfe zu verderben." 

Jesus kündigte die Trennung der Schafe und Böcke (Widder) an.

Wie wird gesucht und gesammelt? Wie wird gezüchtigt? Wie wird verdorben?


1. Gesucht und gesammelt?

Etwa über diese Seite sammeln wir uns, die wir eine Resonanz zur Wahrheit und zum Guten haben - innerlich, übers Internet und somanche Menschen treffen sich auch physisch.


2. Zucht

Eigentlich spricht Gott davon, dass Er jene züchtigt, die Er liebt. Was bedeutet das und inwiefern sind die Seinen Ausführende?

Nun, Zucht klingt heutzutage negativ, selbst die "Tierzucht" ist schon verpönt, weil eigendlich Quälerei und nicht passende Zucht. 
Zucht ... unterordnen, oh, das wollen wir nicht. Das passt nicht in unser Hochmuts-Wohlgefühl.
Aber Zucht ist das Gegenteil von Unzucht. 
Zucht = Jemanden in die Ordnung bringen.

Auch die Brüder sollen "gezüchtigt" werden, wenn sie Jesus und den Anweisungen und dem Vorleben der (geistig) Oberen nicht folgen wollen, also sündigen wollen.


3. Verderben?

[HG 1.10.14] Und allezeit, sooft ihr euch nahen werdet dieses Segens wegen, so opfert Mir zuvor eure Herzen! So ihr dieses unterlassen werdet, so wird die Schlange, die noch lebt und auch leben wird ewiglich im Grimme der Gottheit, die Frucht in euch verderben, und du, Eva, und alle deines Geschlechtes werden statt einer Frucht des Segens eine Frucht des Verderbens zur Welt bringen. Und diese werden zugrunde richten die Kinder des Segens und Lichtes in großer Anzahl, und ihres Tobens und Wütens wird kein Ende sein; und so werdet ihr die Sünde als Erbe an alle übergehen lassen, und eure Schuld wird sichtbar werden bis zur großen Zeit der Zeiten und auch nach derselben.

Das mag nun verwirren. Ist denn die Schlange nicht das böse Wesen aus dem Paradies? Und wie kann sie denn ewig leben? Und kann Gott denn grimmig sein? 
Nun, es gibt "Karma", Ursache-Wirkung, in der Welt. Diese Wirkung der Gottheit, wenn etwa gemeint wird, die Ungläubigen wird Gott richten, wird hier als Schlange bezeichnet, ansonsten auch oft Grimm, Zorn, und zwar weil es für die Betroffenen so wirkt. Fürchte die Gottheit, denn sie kann töten. Gottesfürchtig. 

Als Moses Stab zur Schlange wurde, symbolisiert dies die Schlange Gottes, welche stärker war als jene der Zauberer des Pharaos. 
Diese göttliche Kraft wirkt also für die Guten gut, für die Bösen negativ in ihren Augen, aber eigentlich gerechtfertigt. Etwa wenn die Materiefesseln fester oder lockerer werden, wird das durch diese Kraft, den Willen Gottes bewirkt.

Was ist dann die Prüfung und Verführung? Die Zulassung der Veführung der bösen Schlange wegen des freien Willens. Siehe auch das Vaterunser.

Auch die Schlange, aber nicht die der Gottheit, sondern die listige Schlange:
[HG 1.15.2] „O Bruder, warum issest du das Fleisch der Schlange, da doch der Früchte in großer Menge bereitet sind, zu stillen deinen Hunger?! Siehe, unser Vater Adam trank vom Gewächse, das er nicht kannte, wie es die Schlange schlau und listig in aller Meisterschaft ihrer grenzenlosen Bosheit zubereitet hat zu seinem und aller Nachkommen Verderben, und sündigte dadurch vor dem Herrn aller Gerechtigkeit und ihr alle durch ihn; und ich selbst war belastet worden mit der Schwere der Schuld vor Gott und mußte büßen gleich euch, die ihr alle getrunken habt vom Safte des Verderbens, und mußte verlassen gleich euch das Paradies und mußte auf mich nehmen eure Last körperlich und all euren Segen geistig und war belastet doppelt euretwegen.

[HG 1.19.18] Und der Ahbel aber erwiderte ihm: „Das, was du glaubst, daß es erst geschehen möchte, ist schon geschehen; was du aber verlangst in deiner Verdorbenheit von mir, will ich dir tun in meiner Liebe. Der Tod, den du mir zu geben gedenkst, wird kommen über dich; und mein Blut, mit dem du die Erde tränken wirst, wird schreien zu Gott und wird kommen über dein Haupt und über alle deine Kinder; und der Stein, mit dem du deinen Bruder erschlagen wirst, wird ein Stein des Anstoßes werden, und es werden zerschellen an ihm alle deine Kinder; und die Schlange aber wird verderben alles Blut der Erde, und die Kinder des Segens werden Rache schreien über dein Blut; und dann wird kommen über euch eine große Finsternis, und niemand wird verstehen die Stimme seines Bruders, wie du die meinige jetzt schon nicht mehr verstehst, da du dich hast blenden lassen von deiner eigenen großen Bosheit durch die Gestalt der Schlange in dir und außer dir, welche war, ist und sein wird ewig der wahre Fluch des gerechten Gerichtes Gottes!

Was ist aber nun ein "kommen um die Bösen zu verderben?" - das ist die Verkürzung der Tage, weil die Guten sonst gefährdet wären. Also ein absichtliches Eingreifen neben dem "Karma".
Wie das vor sich geht, wird nicht genauer beschrieben, damit nicht jeder Bösewicht darüber Bescheid weiß.



 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü