Klimawandel? - A-SITE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Klimawandel?

Fragen zur Zeit > Natur
Komplex, aber auch verlogen!

Die Klimafrage ist höchst komplex, wobei allerdings politische Interessen von Industrie und Politik im Spiel sind, die garnicht wissen wollen, wie die Angelegenheit wirklich ist, sondern ein Ergebnis vorgeben und "Klima-Wissenschaftler" mit fragwürdigen "Klimamodellen" installieren statt auf die Klimatologen zu hören.

Laut Al Gore müssten wir schon lange tot sein. 
So "seriös" ist seine "Wissenschaft".

Gelogen war auch, dass fast alle Wissenschaftler seiner Ansicht seien!
Und wer lügt, dem traue nicht.

Weiters kam heraus, dass die CO2-Erhöhung in der Atmosphäre erst durch eine Temperaturerhöhung geschah (dadurch entweicht das CO2 von den Oceanen). Der umgekehrte Effekt ist nicht entscheidend, denn  die Temperaturen haben sich bekanntermaßen immer wieder gesenkt - lt. Hysterie müssten sie sich immer weiter erhöhen. Und nun geht es in den Argumenten sogar nur um den sehr geringen zusätzlichen Anteil des selbstgemachten CO2. Auch Gletscherschmelzen und Zunahmen waren immer normal, so wurde schon vor der Verbreitung des Autos am Großglockner ein Rückgang des Eises verzeichnet - und anderswo nehmen Gletscher gerade zu - womit auch dieses Argument widerlegt wäre.

Vorbereitung für Geoengineering?

Als eine der "Lösungen" für die angebliche lebensgefährliche Klimaerwärmung werden in die Atmosphäre gebrachte das Sonnenlicht teilweise reflektierende Abschirmungen diskutiert. = "Chemtrails".

Interessanterweise werden sowohl der "Klimaschutz" als auch das neue Milliardengeschäft "Geoengineering" (auch nach "Synthetic Biology" lohnt es sich zu suchen) schon lange von derselben Stelle der UNO koordiniert. Was für ein Zufall.
NEU 24.02.2019: Die österreichischen Klimatologen von ZAMG meinen, es gibt wissenschaftlich betrachtet "Bedenken, ob die Sensitivität der Modelle auf die unterschiedlichen Klimaantriebe (Sonnenaktivität, vulkanische Aerosole, Treibhausgase usw.) der Realität entspricht. Hinzu kommt, dass die Antriebe selbst mit ihrer erwärmenden bzw. abkühlenden Wirkung noch nicht einwandfrei verstanden sind." D.h. die Kritik, dass der Einfluss von CO2 überbewertet wird, kann durchaus stimmen. LINK.
Vorhersage

Alois Irmaier sagte vor Jahrzehnten eine Dreitagesfinsternis voraus, und dass es danach eine wärmere Zeit geben würde. Diese wäre aber durchaus vorteilhaft.
Umweltproblematiken

Es werden auch Überschwemmungen, Erdbeben und andere Katastrophen durch verschiedene Propheten und Hellseher vorhergesagt, aber auch diese haben ganz andere Ursachen als CO2.
 
Achtung!

Klimawandel wegen CO2 und Methan?
Gehören Menschen dezimiert? (UNO, Bill Gates, Club of Rome, Planned Parenthood, Georgia Guidestones...)
Und Kühe wegen Methan auch noch?

Das sind lebensgefährliche Ansichten!


Dinge nicht zwecks Täuschung absichtlich vermischen!

Ob sich das Klima ändert und ob die Abgase und Landwirtschaft dabei eine Rolle spielen, sind also zwei getrennt voneinander zu behandelnde Fragen
Diese Trennung ist aber nicht gewollt, damit für das Al Gore-Programm Stimmung gemacht werden kann.

Auch die unangenehme Luftbelastung in Städten ist dabei getrennt zu behandeln.
Die Umweltbelastung durch Flugzeuge kommt auch noch hinzu.


Die Opfer nicht zu Tätern machen - und umgekehrt!

Gegen Umweltvergiftung sollte auf jeden Fall etwas unternommen werden, aber unwissenschaftlich die "normalen" Menschen und Kühe als Täter zu verurteilen, und darüber nicht diskutieren zu wollen, das geht zu weit!

Wir sollten gegen die wahren Umweltsünder vorgehen: die gewinnmaximierte internationale Industrie und die unterstützende Politik.

Und nicht alles so verdrehen lassen, dass alle anderen die Schuldigen wären und die Politik der Helfer in der Not, die leider gegen uns vorgehen müsse.


 
Prof. Kepplinger zum Klimakonsens

Bei der Befragung von Prof. Kepplinger an Wissenschaftler Deutschlands ergaben sich drei etwa gleich starke Meinungsgruppen.

Dass also ein einheitler weltweiter Konsens bestehe, wie es Al Gore präsentierte, war gelogen und diente der politischen Propaganda. 

Anmerkung: Wenn dann noch gesehen wird, dass es der einen Gruppe jedenfalls um die Wahrheit geht und die Al-Gore Gruppe bei Karriere-, Publikations-, TV-Präsentations- und Forschungsgelder-Chancen bevorzugt wird, kann sich jeder seinen Teil denken. 
Prof. Kepplinger zum Klimakonsens
Prof. Kepplinger zum Klimakonsens
 
Klimatologe Roy Spencer 

Die Klimahysterie basiert auf computergenerierten Modellen und nicht auf Tatsachen und es sieht danach aus, dass sie sogar extra für Panikmache so gestaltet wurden. Roy Spencer widerlegte diese Modelle.
Eingesetzt werden "legions of self-styled "Climate Scientists" most of whom are in fact computer modelers, most of whom do not have training in any science subject."

Wer schonmal Simulationsspiele am Computer spielte, der weiß, dass man mit so einer "Realitätsnähe" keine wissenschaftlichen Aussagen machen kann. 


Climatologist Roy Spencer - The Bias in Climate Science
Climatologist Roy Spencer - The Bias in Climate Science
 
Ein Nobelpreisträger erzählt...

wie sie ihn politisch ins Boot zwingen wollten. Und dass es als eine neue Religion aufgezogen wurde, über die nicht einmal in einer wissenschaftlichen Gesellschaft gegenteilig diskutiert werden darf.

Sachlich ist die Al Gore Propaganda schlichtwegs falsch.




Nobel Laureate Smashes the Global Warming Hoax
Nobel Laureate Smashes the Global Warming Hoax
 
 
Prof. Dr. Lüdecke (EIKE) zerlegt CO₂-Klimahysterie im Bundestag
Prof. Dr. Lüdecke (EIKE) zerlegt CO₂-Klimahysterie im Bundestag
 
 
Werner Kirstein: Klimawandel - Wird die Wissenschaft politisch beeinflusst?
Werner Kirstein: Klimawandel - Wird die Wissenschaft politisch beeinflusst?
 
 
Jetzt gehen die "Klimaschützer" sogar auf die Wälder los!

Bäume nehmen zuerst CO2 auf, aber geben später auch CO2 ab, etwa wenn sie verfaulen.

Die Wälder würden also ebenfalls den pösen pösen Klimawandel fördern. 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü