Böse Geister durch CERN - Quantencomputer - 5G? - A-SITE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Böse Geister durch CERN - Quantencomputer - 5G?

Fragen zur Zeit > Glaubensfragen
 
 
Von Technikern werden bezüglich Quantencomputer seltsame Vorträge gehalten - da geht es um Anzapfen fremder Dimensionen, fremde Wesen, usw.

Vorab dazu einmal ein Gespräch, welches die Geisterwelt und generellen Technikeinfluss betrachtet.

Gerald: Das Thema ist tatsächlich interessant, aber da ist auch sehr viel Lug und Trug im Spiel. Muss ich mal durchgehen, was davon stimmt. 
Jedenfalls sind da in diesen Technikkreisen soviel Lügen im Spiel, auch Kontakte mit Außerdirdischen werden vorgetäuscht. Und sie stellen AI stets besser dar als sie ist. Mal sehen, das braucht aber Zeit...

Rita: Im Video wird zuerst über KI (künstl. Intelligenz) geredet und plötzlich nennt der Typ sie Dämonen. Sie suchen auch „Demonologen“, seltsam

Es gilt zu verstehen, dass es nicht irgendwelche anderen Dimensionen gibt, sondern die unreifen/bösen Geister entweder innerhalb der Materie sind, sozusagen Materiefesseln haben. Und dann geht das Ganze die Reinkarnationsstufen hoch. Dann gibt es noch die verschiedenen Arten von jenseitigen Geistern, Verstorbene, die keine materiellen Körper mehr haben. Die ärgsten davon sind die jenseitigen "Magier" in der dritten Hölle. Ich muss mal überlegen, was da durch Technik ausgelöst werden kann. Dass die Materiefesseln von unreinen Geistern durch Technik zerstört werden könnte, wäre wohl möglich. Wenn die dann frei werden und keine passenden Inkarnationsplätze finden und auf Menschen übergehen, dann lösen sie wohl gefährliche Krankheiten an. Dasselbe Problem gibt es durch Umweltzerstörung.

Im Lukas-Evangelium gibt es eine Stelle, bei der Jesus böse Geister austrieb. Und ihr Name war "Legion". Also insofern ist bei Problemen klarerweise Jesus mächtiger.

Rita: Könnte sowas nicht mit 5G kommen? 

Gerald:  Den Gedanken hatte ich heute auch :)

Es gibt ja ohnehin schon den Einfluss durch Evil Spirits aus dem Jenseits. Und dabei hängt es von uns ab, wie weit wir uns beeinflussen lassen, wie weit wir in der Liebe und damit im Schutzbereich Gottes sind. Die Strahlung ist schon jetzt ein Stressfaktor, der uns leichter aus der Liebe bringt. Vielleicht ist aber noch mehr dahinter.

Rita: Das vermute ich auch. Aber ich habe das Gefühl, wenn wir achtsam sind und in der Liebe bleiben, kann es uns nichts anhaben, seelisch meine ich. Körperlich weiss ich nicht, da dürfte es schwierig werden 

Gerald:  Die göttliche Art der Liebe hilft auf jeden Fall, nur ist das schon auch eine Entwicklung, in die höheren Stufen zu gelangen.

Rita: Dann haben wir erst recht ein Ziel woran wir arbeiten und uns entwickeln können

Gerald: 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü