Sadhguru - A-SITE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sadhguru

Fragen zur Zeit > Glaubensfragen
Sadhguru wirft zwar mit vielen spirituellen Ausdrücken um sich, ist aber dabei materiell eingestellt und über alles andere philosophiert er nur - oder gibt angelesenes wider.

So versteht er die Seele nicht, und glaubt an sofortige Reinkarnation und nur im Notfall wäre jemand längere Zeit ein Geist, aber er sagt strikt, es gäbe keinen Himmel - und stellt sich damit über Jesus.

Er behauptet, mit 2 logischen Fragen alles widerlegen zu können.

Nun, diese sind in Wahrheit sehr schwache Argument, wenngleich es stimmt, dass diesbezüglich viele Christen tatsächlich falsche Vorstellungen haben. Und der Mohamedanische Himmel ist ohnehin wirklich falsch.

Sehen wir die schwachen Argumente vo Sandguru an:

1. Is Heaven for real

Was wäre laut Sadhguru im Himmel? Im Indischen Himmel wäre das Essen sehr gut. In anderen Himmel würden weiß bekleidete Frauen ohne Füße in den Wolken schweben. Woanders wären Jungfrauen. 
Aber wie kommt man in den Himmel? Du müsstest zuerst sterben. Der Körper wird begraben, verbrannt oder ähnliches. 
Wenn du nun keinen Körper hast, was willst du mit Essen oder Jungfrauen machen?
Alles was nicht logisch korrekt ist, würde in den nächsten 20-25 Jahren zusammenbrechen.

2. Ist Gott wirklich da oben?

Der Planet ist rund, also wo wäre denn "oben"? Von überall ist woandes "oben".


Hier die Erklärung, wie es wirklich ist:

Jesus erklärt, das Himmelreich ist in uns. Und dafür muss man keineswegs zuerst irdisch sterben, sondern wir haben schon jetzt Himmel/Hölle in uns, denn das sind Eigenschaften und Zustände, keine Orte.
Die Seele (die Körpergestalt hat) mitsamt dem Geist lebt nach dem irdischen Tod weiter, und zwar je nach Qualität (gesammelte himmlische Schätze = gute Eigenschaften statt am Materiellen und der Selbstsucht zu hängen). 
Was Sadhguru als Geister bezeichnet, die gibt es wirklich, z.B. sogenannte Friedhofsgeister. 

Die himmlischen Geister/Seelen leben in ihrer seelischen Form (die Sadhu ja auch bestreitet, aber bei den Ausdrücken Seele/Geist gibt es insgesamt im spirituellen Bereich viele Missverständnisse) mit mehr oder weniger gefördertem Geist weiter. Wer völlig im Geiste Gottes wiedergeboren ist, im höchsten Himmel. 

Die Wiedergeburt im Geiste ist also ein Qualitätsmerkmal, was den Himmel ausmacht, die Reinkarnation eine Ortsverändeung in den nächsten Körper.

Der Seelenkörpe kann genauso und sogar intensiver fühlen wie der materielle Körper und die Nahrung im Himmel ist klarerweise nicht grobstofflich materiell.
Je nach Eigenschaften wird man von ähnlich fühlenden/denkenden Menschen (jetzt Engel oder Teufel) angezogen und bildet mit ihnen Gemeinschaften, derer es sehr viele unterschiedliche im Himmel und in der Hölle gibt.
Reinkarnation gibt es für höllische Seelen, die doch Besserungsabsichten haben und eine neue Chance wollen, auch, ist aber eben besonders seit Jesus nicht mehr so anstrebenswert.

Soweit nur überschlagsmäßig eine kleine Einführung, damit klar wird, wie materiell dieser "spirituelle" Guru denkt und eigentlich keine Ahnung vom wahren Leben im Geiste hat.

All das sind keine Vorstellungen, sondern alles kann IN uns erkannt werden, wenn man den Weg zur Geistigen Wiedergeburt geht!

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü