Entrückung? - A-SITE

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Entrückung?

Prophezeiungen
Eine Entrückung, bei der jemand in die Luft schwebt, gibt es nicht!

In der Bibel wurde extra erwähnt, dass keine derartigen Spektakel kommen, und dennoch verbreitet sich dieser Unsinn noch und noch und noch.

Warum? Weil die Menschen so äußerlich denken und garnicht wissen, dass sie einen Geist haben, sonst würden sie schon wissen, was damit gemeint ist.
An diesem Thema könnt ihr sehr leicht erkennen, wer Gott nicht im Geist anbetet, sondern sich mit dem Verstand alles zusammenreimt.


Hier die Bibelstellen mit "Entrückung" lt. der Schlachter 1905 Übersetzung:

1.) Mein Volk, - seine Bedrücker sind Buben, und Weiber herrschen über dasselbe. Mein Volk, deine Leiter führen irre, und den Weg deiner Pfade haben sie dir entrückt. Jesaja 3.12

2.) Ich kenne einen Menschen in Christo, vor vierzehn Jahren (ob im Leibe, weiß ich nicht, oder außer dem Leibe, weiß ich nicht; Gott weiß es), einen Menschen, der entrückt wurde bis in den dritten Himmel. 2. Korinther 12.2 (WICHTIG: HEAVEN, NICHT SKY!!)

3.) daß er in das Paradies entrückt wurde und unaussprechliche Worte hörte, welche der Mensch nicht sagen darf. 2. Korinther 12.4
(WIEDER EIN INNERLICHER ZUSTAND)

4.) danach werden wir, die Lebenden, die übrigbleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden in Wolken dem Herrn entgegen in die Luft; und also werden wir allezeit bei dem Herrn sein. 1. Thessalonicher 4.17
(Auch das ist wieder eine Entsprechung - wie schon bei den anderen Stellen geht es auch hier um eine innere Angelegenheit. Zu meinen, der Herr schwebe allzeit in der Luft,
ist ja schon ziemlich verwegen. Das Himmelreich ist IN uns. Auch schon während wir auf Erden leben. Zuerst vernehmen wir, wenn wir demütig sind, innerlich die Wahrheit, das ist mit den Wolken dargestellt.)

5.) Durch Glauben ward Henoch entrückt, damit er den Tod nicht sehen sollte, und er wurde nicht gefunden, weil Gott ihn entrückt hatte; denn vor der Entrückung hat er das Zeugnis gehabt, daß er Gott wohlgefallen habe. Hebräer 11.5

6.) Und sie gebar einen männlichen Sohn, der alle Nationen weiden soll mit eiserner Rute; und ihr Kind wurde entrückt zu Gott und zu seinem Throne. Offenbarung 12.5   
(bedeutet, daß der Herr die Lehre/Wahrheit beschützen und durch die Engel des Himmels behüten werde.)


Innerlich in eine höhere Stufe versetzt

[GS 1.45.10] In der ersten Kirche, welche die adamitische war, wurde ein solcher Zeugungsakt von jenen Menschen, die damals mit den Himmeln in beständigem Verkehr gestanden sind, ebenfalls viel mehr auf eine geistige Weise denn auf eine sinnliche begangen. Bei Gelegenheit eines solchen Aktes wurden die beiden Ehegatten mehr denn sonst vom göttlichen Geiste durchdrungen, gerieten dadurch in einen leiblichen Schlaf, erweckten sich bald aus diesem naturmäßigen Schlafe und wurden dann im Geiste eins und sonach auch völlig in den Himmel entrückt. Allda erst verrichteten sie den Akt der Zeugung und wurden nach demselben wieder sobald wie geschieden in die naturmäßige Welt leiblich versetzt.


Der Kreuzestod ermöglichte den Weg in den dritten Himmel

[GEJ 1.62.9] Bis jetzt ist noch keine Seele, die den Leib verließ, der Erde entrückt worden; zahllos viele, von Adam angefangen bis zur Stunde, schmachten sie noch alle in der Nacht der Erde. Aber von nun an erst werden sie frei! Und wann Ich in die Höhe fahren werde, werde Ich allen den Weg von der Erde in die Himmel öffnen, und sie werden alle eingehen auf diesem Wege zum ewigen Leben!


"In den Wolken" bedeutet zuerst in der Wahrheit

Und Ich werde zum sechsten Male kommen innerlich zu jedem, der nach Mir in seinem Herzen ein wahres, ernstliches Verlangen tragen wird, und werde da sein ein Leiter (Geist der Wahrheit) dessen, der voll Liebe sich wird gläubig von Mir ziehen lassen zum ewigen Leben. Und Ich werde aber auch sodann fern sein der Welt; wer aber da wird aufgenommen werden, der wird leben, und Mein Reich wird mit ihm sein ewig.

[HG 1.46.22] Und endlich werde Ich noch einmal kommen, wie schon gesagt; doch dieses letzte Kommen wird allen sein ein bleibendes Kommen, entweder so oder so!


"Entrückung" als Transport durch die Kraft Gottes

Ergänzend sei erwähnt, dass auch eine tatsächlich körperliche "Entrückung" im Sinne eines schnellen Transportes an einen anderen äußerlichen Ort möglich ist.
Das ist aber in obigen Beispielen nicht gemeint.

[HG 2.272.13] Also sei alle deine Sorge in Gott, und Sein heiligster Wille sei alle deine Tatkraft, so wird dir Gott getreu sein allezeit und ewig! Amen.“
[HG 2.272.14] Nach dieser Rede entfernte sich der Henoch mit den sieben durch die Kraft Gottes ebenfalls so plötzlich, daß der Lamech nicht wußte, wie er sich die Sache erklären sollte.
[HG 2.272.15] Aber der Terhad sagte zum Lamech: „Weil diese wahre Kinder des Herrn sind, so sind sie Ihm ja auch gleich in allem, da Er ihnen ist alles in allem!
[HG 2.272.16] Werde Er auch uns also nach unserer Liebe zu Ihm, und wir werden sein diesen gleich! Aber Sein Wille muß uns heilig sein, wie er es diesen ist ohne Vergleich!

[HG 2.273.1] Der Henoch, Kisehel, Sethlahem, Joram und die andern vier Brüder, die da hießen Hil, Bael, Julel und Darel, aber wurden nur siebentausend Schritte von der Kraft des Herrn außerhalb der Stadt, wo der Höhe Fuß begann, entrückt.
[HG 2.273.2] Allda wurden sie alle dann wieder ihrer eigenen Kraft anheimgegeben und gingen von da Schritt für Schritt die Berge hinan.


Zuerst "Posaune", dann "Feuer"

[GEJ 10.156.5] Denn wer da erweckt wird durch die Posaune, der wird nicht erweckt zum Tode, sondern zum Leben; wer aber den Schall der Posaune nicht wird hören wollen, der wird auch nicht erweckt werden, sondern verbleiben in der Nacht seines Grabes und in der Gefangenschaft des Meeres bis zur Zeit, in der diese ganze Erde aufgelöst wird durchs Feuer. Denn wie zu der Zeit Noahs werden sie freien und sich freien lassen und sich gar nicht kümmern um die Stimme Meiner Erweckten; 

diese werde Ich aber dann gleich in einem Augenblick von dieser Erde entrücken und jene mit allen ihren Lieblingen dem alles zerstörenden Feuer preisgeben, zu dessen Entstehung die dermaligen unbußfertigen Weltmenschen selbst das allermeiste beitragen werden. (Auch hier handelt es sich um Entsprechungen von längeren Prozessen)

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü